10 Punkte, an denen Du erkennst, ob Deine Wimpernstylistin gut ist.

Referenzen

“Bilder sagen mehr als tausend Worte” heißt es. Prüfe vorher auf der Webseite des Studios, ob die Arbeiten zu Deinen Vorstellungen passen. Vergleiche diese Arbeiten mit anderen von Facebook oder aus der Google Suche.

Finger weg, wenn ausschließlich gekaufte Bilder oder keine Bilder auf der Seite zu finden sind.

Beratung / Erstgespräch

Zu einem Ersttermin gehört immer, also wirklich immer, ein Beratungsgespräch. Neben Form, Länge und anderen rein optischen Dingen, muss es konkrete Anweisungen zur Pflege geben. Diese beinhaltet insbesondere, dass auch die Wimpernpartie regelmäßig, also täglich, gewaschen werden muss. Dafür gibt es spezielle Reinigungsschäume, Lotions und Pads.

Vorsicht ist geboten, wenn Dir geraten wird, die Wimpern gar nicht oder nur mit Wasser zu waschen. Hier ein Beispiel wie es aussieht, wenn die Wimpern längere Zeit nicht gewaschen wurden.

ungepflegte Wimpern

Dauer der Behandlung

An Deinem oberen Augenlid befinden sich zwischen 150 und 250 Wimpern und zwar pro Auge.

Bei Meisterschaften haben die Profis 90 Minuten Zeit, um ein Neuset zu kleben. Wir sprechen hier von den anerkannt Besten der Branche, die monatelang mit ihrem Model üben. Im Studioalltag wird es länger länger dauern.

120 bis 150 Minuten sind ein guter Richtwert.

Angenehmes Tragegefühl

Eine gut gemachte Wimpernverlängerung spürst Du nicht. Sie fühlt sich weich und “fluffig” an. Insbesondere beim Bürsten mit der Wimpernbürste spürst Du keine Widerstände.

Jegliches Zwicken, stechen oder sonstige unanangenehme Dinge sind ein Signal für suboptimale Arbeit.

Ein Fächer pro Wimper

Egal ob Einzel- oder Volumentechnik, jede natürliche Wimper wird einzeln verlängert. Ein simpler Blick in den Spiegel genügt, um festzustellen, dass Du eine ganze Menge natürlicher Wimpern hast. Es erfordert Fingerspitzengefühl und Übung, um diese mit den Zangen zu separieren und dann die künstlichen Wimpern an der richtigen Stelle zu applizieren. Werden mehrere natürliche Wimpern durch Kleber miteinander verklebt, sieht das unschön aus.

Erkennen kannst Du das beim Ausfall der Wimper. Befindet sich an jedem Fächer nur eine Naturwimper, so ist das ein hervorragendes Zeichen.

Fächer oder Balken

Bei der Volumentechnik besteht die Kunst darin, die Fächer so anzubringen, dass diese dauerhaft in der Form bleiben. Richtig appliziert, kannst Du den Fächer sogar noch eindeutig erkennen, wenn er mit der natürlichen Wimper nach ein paar Wochen ausfällt. Sind es stattdessen eher zusammenhängende Balken, so ist dies ein Indiz für handwerklich suboptimale Arbeit. (oder für schlechte Reinigung / Pflege)

zusammenklebende Kunstwimpern

Fächer oder Balken

Ausgefallene Wimpern, teilweise mit mehreren Naturwimpern

Fächer oder Balken schlecht

Ausgefallene Fächer mit einer Naturwimper

ausgefallener Fächer

Länge der Wimpern

Länger ist nicht besser, das gilt auch für Wimpern. Eine verantwortungsvolle Stylistin wird Dir Deine Wimpern nur bis zu einem bestimmten Maß verlängern. Die Kosmetikindustrie gibt uns zu verstehen, dass sehr lange Wimpern total sexy sind. Aber Deine Wimpern haben in erster Linie auch eine biologische Funktion, sonst hätte die Natur sie schon abgeschafft.

Bei zu langen Wimpern trocknen die Augen schneller aus.

Eine Studie des Gorgia Institut of Technology beweist, dass zu lange Wimpern ernsthafte gesundheitliche Folgen haben. Die in Atlanta ansässige Technische Hochschule gilt neben dem MIT und der Universität Berkeley als einer der besten Schulen für Ingenieurwissenschaften der Welt.

In der 2015 durchgeführten Studie wurden die Augen und Wimpern von 22 Säugetierarten untersucht und miteinander verglichen. Es zeigt sich, dass die Länge der Wimpern und die Größe des Auges miteinander in Verbindung stehen. Die Wimpern sind im Schnitt ein Drittel so lang, wie das Auge breit ist.

Der durchgeführte Versuch zeigte, dass eine Verlängerung der Wimpern zu einer stärkeren Austrocknung der Augen führte. Darüber hinaus verlieren zu lange Wimpern ihre Schutzfunktion für das Auge. Dies führt dazu, dass mehr Schmutzpartikel zum Auge gelangen.

Häufig rote Augen und ein starker Juckreiz sind Symptome für zu trockene Augen.

Langfristig kann dies zu Bindehautentzündungen und Hornhautenzündungen führen. Beide Krankheiten können auch chronisch werden.

Haltbarkeit

Sowohl die Stylistin als auch Du selbst, haben Einfluss auf die Haltbarkeit Deiner Wimpernverlängerung.

Eine kurze Haltbarkeit ist nicht zwingend auf schlechte Arbeit zurückzuführen.

Im Gegenteil kann es sogar sein, dass eine richtig gut gemachte Arbeit kürzer hält, als eine schlechte. Werden mehrere natürliche Wimpern miteinander verklebt, erhöht sich die Haltbarkeit. Das mag zwar Deinen Geldbeutel schonen, geht aber zu Lasten des Tragegefühls, der Optik und schlimmstenfalls Deiner Gesundheit.

Eine natürliche Wimper hat eine Lebensdauer von 4 – 6 Wochen.

Danach fällt sie aus und es wächst eine neue Wimper nach. Nach drei Wochen ist es also ganz normal, dass die Hälfte Deiner Verlängerung nicht mehr da ist.

Umgang mit Kritik

Kritik ist genauso wertvoll wie Lob und bietet auch für Dich als Kunden Vorteile. Gerade im Beautybereich kommt es neben der handwerklichen Ausführung auch auf die Gewohnheiten von Dir an. Hält Deine Wimpernverlängerung nicht, kann das vielfältige Ursachen haben.

Im Idealfall stellt Deine Stylistin viele Fragen und arbeitet mit Dir gemeinsam an der Verbesserung der Haltbarkeit.

Preis

Geiz ist Geil! Beim Kauf eines Fernsehers ist das Motto durchaus anwendbar. Schließlich ist es egal, ob Du Dir den Blödsinn mit einem 2.000 € TV oder einem 400 € Fernseher ansiehst. Geiz oder falsche Sparsamkeit bei einer Wimpernverlängerung dagegen, kann Konsequenzen haben.

Langfristig falsch angebrachte Wimpern in Kombination mit mangelhafter Hygiene aufgrund von falscher Beratung, können von Hautirritationen über Entzündungen bis hin zu dem vollständigen Ausfall aller natürlichen Wimpern führen.

Der Fehlkauf eines Fernsehers lässt sich schnell korrigieren, man kauft einfach einen Neuen. Entzündungen am Auge dagegen bedeuten Arzt, Medikamente und am allerschlimmsten: über Monate hinweg jeden Tag beim Blick ein ärgerliches Gesicht im Spiegel wie doof man doch gewesen ist.