Wimpernverlängerung Volumentechnik

Tiefschwarze geschwungene und dichte Wimpern sind nur ein Vorteil der Volumentechnik.

Was ist eigentlich die Wimpernverlängerung in Volumentechnik?

Die XD Volumentechnik der Wimpernverlängerung bezeichnet die Applikation mehrerer Kunstwimpern auf eine Eigenwimper. Im Vergleich zur Einzeltechnik wird hierbei ein  Fächer in Handarbeit aus künstlichen Wimpern auf der Naturwimper angebracht. Frauen, die unter dünnen und/oder sehr feinen Naturwimpern leiden, nehmen diese Technik der Wimpernverlängerung dankbar an, da der angebrachte Fächer  einen deutlich volleren und mehr dimensionalen Look erzeugt. Im Vergleich zu der herkömmlichen Wimpernverdichtung wirken die Wimpern nach der Behandlung um einiges voluminöser und optisch größer.

Auch in puncto Zeitaufwand haben beide Techniken einen deutlichen Unterschied. Dadurch, dass die Applikation bei der Volumentechnik deutlich komplexer, da ein manuelles anfertigen der Wimpernfächer einige Zeit in Anspruch nimmt.

Ein Einblick in die Vorteile der Volumentechnik

  • voluminöser Look
  • Zeitersparnis bei der Morgenroutine
  • keine Mascara wird überflüssig (durch deren Inhaltsstoffe ist sie nicht unschädlich für die Naturwimpern)
  • eine Wimpernzange wird nicht mehr nötig
  • verleiht den Augen einen frischen und atemberaubenden Augenaufschlag

Diese Nachteile bringt die Technik mit sich

  • Kunstwimpern fallen je nach Wachstumsphasen der Naturwimpern aus und es entstehen Lücken
  • muss regelmäßig aufgefüllt werden

Kann ich die Extensions allein wieder entfernen? 

Überlassen Sie bitte das Ablösen Ihrer Wimpernverlängerung unbedingt einem Profi. Nicht fachmännisches Ablösen der Kunstwimpern kann die Eigenwimpern schädigen.


Wann ist eine Wimpernverlängerung nicht anwendbar?

  • bei akuter Bindehautentzündung und anderen Augenkrankheiten nicht anwendbar.
  • bei akuten Asthmaanfällen.
  • während einer Erkältung oder der Einnahme von Antibiotika.
  • bei Allergien auf Cyanoacrylate